TRENAL Students at the Applied Renal Physiology Course 2018


Two TRENAL students, Tobias Staudner and Florian Sure, attended the Applied Renal Physiology Course 2018 in London. Both are working as medical students on their doctoral thesis in Erlangen. Here are their reports:

Tobias:

Der erste Tag des Seminars konzentriert sich vor allem auf die physiologischen Grundlagen der Nephrologie und die Vortragenden gehen meist auf einen Nierenabschnitt oder funktionellen Aspekt der Nierenphysiologie ein. Hierbei werden größtenteils Sachverhalte besprochen, die aus der Lehre im Fach Physiologie bereits in den Grundzügen bekannt sind. Besonders interessant und lehrreich fand ich die wechselnden Bezüge zu Klinik und Grundlagenforschung sowie die inspirierenden Diskussionen im Nachgang der einzelnen Vorträge.Zusammenfassend kann ich die Teilnahme an dem Seminar sehr empfehlen und bedanke mich beim TRENAL-Programm und seinen Koordinatoren für die Möglichkeit an dieser ausgezeichneten Veranstaltung teilzunehmen.

Florian:

Von dem dreitägigen Kurs des University College London war insbesondere der besuchte erste Tag hilfreich für meine Doktorarbeit im Institut für Zelluläre und Molekulare Physiologie. Thematisiert wurden dort die molekularen Grundlagen der Nierenphysiologie, von welchen aus stets Brücken geschlagen wurden zu klinischen Fragestellungen und aktuellen Forschungsergebnissen. Neben den funktionellen Grundlagen der einzelnen Abschnitte eines Nephrons wurde so unter anderem der Zusammenhang zwischen einzelnen Gendefekten mit arterieller Hypertonie diskutiert. Besonders bei den Diskussionen im Nachgang konnten eigene Probleme, Fragen und Themen angesprochen werden. Darüber hinaus gab es in den Pausen die Möglichkeit mit den Dozenten und anderen Teilnehmern des Seminars in ein Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.